Amiko

Amiko kommt aus der Weltsprache Esperanto und bedeutet Freund, Begleiter oder Gefährte. Er begleitet einzelne Personen oder ganze Familien durch eine schwere Zeit. Zum Beispiel wenn ein nahestehender, lieber Mensch gestorben oder schwer krank ist, oder wenn sich Eltern trennen.

Dann brauchen wir eine emotionale Unterstützung, jemanden der Zeit für uns hat und uns zuhör … einen Amiko!

Er kommt still und leise durch die Nacht weil er die Traurigkeit der Menschen hören kann.

Ein Amiko passt sich immer den individuellen Familienverhältnissen an. So nimmt er zum Beispiel äußerlich Eigenheiten und Merkmale der einzelnen Familienmitglieder an und schafft so intuitiv eine Gemeinsamkeit die nicht auf den ersten Blick zuzuordnen, aber zu spüren ist.

Somit ist jeder Amiko einzigartig.

Er hat große Füße die ihm einen festen Halt geben, damit es ihn beim Sturm der Gefühle nicht umbläst. Denn es gibt keine Gefühle die ein trauernder Mensch, egal welchen Alters, nicht durchlebt. Ein schneller Wechsel dieser Gefühle ist nicht selten. Verzweiflung, Hilflosigkeit, Traurigkeit, Wut, Erleichterung aber auch Schuld, Ärger und Trotz  können zum Beipsiel Ausdruck hierfür sein. Körperliche und verbale Aggressionen sind nicht selten. Auch sie haben ihre Daseinsberechtigung und sind wichtig und wertvoll für die Verarbeitung der Trauer.

 

Ist die Trauerarbeit beendet, legt der Amiko alles was ihn einzigartig macht ab und ist somit frei für eine neue Aufgabe.

 

Schicken Sie uns ein Bild und eine Beschreibung von Ihrem Amiko. Er wird hier in der Galerie einen schönen Platz finden.

 

Amiko.world

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen